deutsch
english
francais
italiano
espanol
Photo
Gefährliche Antibaby-Pillen
Protest in BAYER Hauptversammlung
Prozess von Felicitas Rohrer

Die Einnahme neuerer Kontrazeptiva wie Yaz, Yasminelle und Yasmin ist mit einem erhöhten Thrombose- und Embolie-Risiko verbunden. Immer wieder kommt es zu schweren Zwischenfällen und Todesfällen. In den Werbekampagnen werden die Risiken jedoch mit keinem Wort erwähnt, das Marketing zielt auf Anwendungen wie Akne-Behandlung und Gewichtsregulierung ab. Es ist empörend, dass neue Verhütungsmittel gefährlicher sind als alte Präparate! Viele Todesfälle ließen sich verhindern. Bitte unterstützen Sie die Kampagne mit Ihrer Unterschrift. Die CBG unterstützt auch die Selbsthilfegruppe betroffener Frauen.

Unser Flugblatt zum Ausdrucken und Verteilen: (Download: Flugblatt_Yasmin.pdf)

April 2016: Petition "Antibaby-Pillen der 3. und 4. Generation vom Markt nehmen!"; Protest in Bayer-Hauptversammlung

Dezember 2015: Erster Prozess gegen BAYER; Gericht bestellt Sachverständige; ZDF: Interview mit CBG; ARD-Doku zu Protesten gegen BAYER

Oktober 2015: TK kritisiert verantwortungsloses Marketing für Antibaby-Pillen

"Die Pille und ich": CBG veröffentlicht Auszüge von neuem Buch zur Antibaby-Pille

Mai 2015: Geschädigte fordern Verbote; Artikel in Apotheke Adhoc und in Emma; Rede in BAYER Hauptversammlung

Oktober 2014: ARD-Beitrag zu gefährlichen Antibabypillen

BAYER HV, April 2014: Proteste von Geschädigten aus Deutschland und Frankreich, Bericht der Kehler Zeitung

Frankreich: Geschädigte zur "Frau des Jahres" gewählt

Australien: 600 Klagen wegen Antibabypillen gegen BAYER

November 2013: 14 Frauen starben nach Einnahme der Pille in der Schweiz, 250 Embolien pro Jahr vermeidbar: arznei-telegramm empfiehlt Pillen der 2. Generation

Juli 2013: Europäische Behörden beraten über Zulassung / Artikel "Krank durch Anti-Babypille - Frau klagt gegen Bayer"

April 2013: Französische Klägerin spricht in BAYER HV (hier die Redetexte); Wirtschaftswoche: Der Bayer-Chef und die Anti-Baby-Pille; TV-Bericht hier anschauen

März 2013: Video (engl) zu BAYER-Marketing für gefährliche Antibaby-Pillen

Februar 2013: BAYER stellt 1,2 Mrd. zurück, EU prüft Risiken von BAYER-Pillen, Schweizer Krankenkasse fordert Geld von BAYER, Klagen auch in Frankreich, Opfer fordern Verbot. Die SZ greift unsere Kampagne auf

Okt 2012: weitere 205 Mio € Entschädigung, Sept: BAYER zahlt 500 Mio Dollar, Interview in der Organic View Radio Show (USA) hier anhören

April 2012: BAYER zahlt 110 Mio Entschädigung, unsere Forderung: „BAYER muss auch auf Geschädigte zugehen!“. Hierzu die Rede von Rechtsanwalt M. Jensch in der Bayer Hauptversammlung. Der Kölner Stadt-Anzeiger, der Berliner Tagesspiegel und die Berliner Zeitung berichten

Januar 2012 Gutachter befangen: FDA-Entscheidung in der Kritik

Dezember 2011 BfArM warnt vor risikoreichen Antibaby-Pillen

8. Dezember US-Gesundheitsbehörde FDA: Antibabypille auf der Anklagebank, Beipackzettel bestätigt erhöhtes Risiko

11. Juli 2011 Felicitas Rohrer klagt als erste Deutsche gegen Bayer; Presse Info der Coordination gegen BAYER-Gefahren, Artikel im Neuen Deutschland

Arzneireport: Warnung vor gefährlichen Antibabypillen, Bericht der Westfälischen Rundschau

29. April 2011 Redebeitrag in Bayer HV zu tödlichen Antibabypillen

26. April 2011 Selbsthilfegruppe gegründet / website www.risiko-pille.de, Fallbeispiele von betroffenen Frauen

26. April 2011
Neue Studien: Drospirenon mit höherem Thromboembolierisiko

21. April 2011 Tödliche Antibabypillen: Bayer scheitert vor Gericht

5. April 2011 CBG reicht Gegenantrag zur BAYER-Hauptversammlung ein

Artikel der CBG: Yasmin: noch mehr Todesfälle und YASMIN vor Gericht

Arte Film: 50 JAHRE PILLE unter Mitwirkung der Coordination gegen BAYER-Gefahren

22. September 2010: TV-Beitrag im finnischen TV zur Kampagne

DIE ZEIT Antibabypillen: Klagen gegen Bayer

Erhöhtes Thrombose-Risiko: arznei-telegramm rät von Pille VALETTE ab

TV-Beiträge des WDR hier anschauen

=> Schweizer TV: Weltweit hunderte von toten Frauen wegen Verhütungsmitteln

=> 50 Jahre Pille: Yasmin-Opfer sprechen in BAYER-Hauptversammlung (mit Redebeiträgen)

=> Gegenantrag zur BAYER-Hauptversammlung am 30.4. 2010

=> TV-Bericht mit Felicitas Rohrer hier ansehen

=> Artikel "Kein Verbot für BAYER-Pille YASMIN"

=>Antibaby-Pille von BAYER: Thromboserisiko neu bewertet

=> neues Präparat Qlaira:Pille "natürlich", Risiko unbekannt

=> Schweizer Behörde bestätigt erhöhtes Embolie-Risiko / "Entscheidung, Präparate auf dem Markt zu lassen, ist unverständlich"

=> Süddeutsche Zeitung: Auf die Verhütung folgte der Tod

=> ZDF-Bericht: Antibabypillen mit erhöhtem Risiko

=> Artikel "Gefährliche Antibabypillen"

=> Presse Info „Gefährliche Antibaby-Pillen vom Markt nehmen!“

=> junge Welt: "Für Frauen lebensgefährlich"

=> BAYER verschweigt Zahl tödlicher Nebenwirkungen der "Pille"

=> Yaz/Yasmin: Bayer Sued Over Safety of Popular Birth Control Pills

=> BAYER in den USA verwarnt

=> "Gebrauch nicht begründbar": Bewertung arznei telegramm

=> Tagesanzeiger „Sieben Tote nach Einnahme der Pille Yasmin“

=> Artikel „Pharmamarketing von BAYER“