deutsch
english
francais
italiano
espanol
Photo
Kampagne gegen Giftmüllimporte
Die MVA Leverkusen
anklicken für höhere Auflösung

++++Kampagne erfolgreich++++Kampagne erfolgreich+++Kampagne

Verbrennung von Hexachlorbenzol stoppen!

11.000 Tonnen des weltweit geächteten Ultragifts Hexachlorbenzol sollten in Herten, Brunsbüttel sowie in den Abfallverbrennunganlagen der BAYER AG in Leverkusen und Dormagen verbrannt werden. Es ist nicht hinnehmbar, dass ein dicht besiedeltes Land wie Deutschland, das bereits eine hohe Umweltbelastung aufweist, zum Ziel internationaler Giftmülltransporte wird. Die kommerziellen Interessen der beteiligten Unternehmen müssen hinter dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung zurücktreten!

Bitte lesen Sie hierzu:

Kampagne erfolgreich: HCB-Import gestoppt!, Widersprüche gegen Import-Verbot zurückgewiesen

weitere Presse Infos der Coordination gegen BAYER-Gefahren

"Giftmüll-Import auf der Kippe" - Artikel zum Thema

Proteste in Brunsbüttel und Hamburg

Proteste in Dormagen

Proteste im Ruhrgebiet

Hier ansehen: Beitrag des TV-Magazins "Monitor"

Unser Flugblatt "Giftmüll-Verbrennung stoppen!" zum Runterladen (Download: Flugblatt Verbrennung HCB.pdf)

Die Kampagne wird von der Stiftung Menschenwürde & Arbeitswelt sowie vom Ökofonds der Grünen NRW unterstützt